Hubertus Reichert

Atmosphärisch eigene Welten

Hubertus Reichert hat an der Akademie der Bildenden Künste in München und an der New York University Kunst studiert. Er lebt und arbeitet in München und Berlin. Das bildnerische Schaffen des Künstlers basiert in immer neuen Ansätzen auf einem malerischen Prozess, der – auf meist großformatigen Leinwänden – durch wiederholte Farbaufträge Schicht für Schicht Farbräume entstehen lässt.

Viele Jahre widmete sich Hubertus Reichert ausschließlich der abstrakten Malerei in der Tradition des amerikanischen abstrakten Expressionismus von Mark Rothko und Barnett Newman bis Robert Motherwell. Mit seinem Palladio-Zyklus geht er neue Wege. Dieser Zyklus ist als Reverenz zu sehen an die Apotheose des Rechtecks des bedeutendsten Architekten der Renaissance – Andrea Palladio.

Die Bilder von Hubertus Reichert können Sie mieten oder kaufen. Wir zeigen Ihnen hier eine beispielhafte Auswahl seiner Kunst. Wenn Ihnen diese Arbeiten gefallen, stellen wir Ihnen gerne die verfügbaren Werke des Künstlers vor!

Bilder-Auswahl von Hubertus Reichert

Hubertus Reichert arbeitet mit Mischtechnik auf Leinwand. Dabei verbindet er die dunklen mit den grellen, die matten mit den glänzenden Farben und formt sie zu gelungenen Gesamtkompositionen.

Weitere Beispiele zur Gegenständliche Kunst
Weitere Beispiele zur abstrakten Malerei (ruhig)
Weitere Beispiele zur abstrakten Malerei (expressiv)

Künstler-Vita

  • 1974–79 Studium an der Akademie der bildenden Künste
  • 1979–80 DAAD Stipendium, New York
    Staatlicher Förderpreis für bildende Kunst, München
  • 1984 Jahresstipendium der Stadt München
  • 1988 Stipendium des Bayerischen Staates für New York
  • 1991 Förderpreis der Stadt München

Ankäufe

  • 2013 Center for Advanced Studies der LMU, München
  • Galerie Michael Heufelder, München
  • 2010 Galerie Michael Heufelder, München
  • 2008 Studienseminar der velkd, Pullach
  • 2007 Baker&McKenzie, München
  • 2006 Galerie Stefanie Seidl, München
  • Haus 10. Fürstenfeldbruck (mit Bernd Zimmer)
  • 2005 Genthiner 11, Berlin
  • 2004 Bankhaus Reuschel & Co., München Kallmann Museum, Ismaning
  • 2003 Galerie Jahn, Landshut
  • 2002 Kunsthalle Vierseithof, Luckenwalde
  • Völcker + Freunde, Berlin
  • 2001 Galerie Paal, München
  • 2000 Staatsgalerie Kunsthalle am Wittelsbacher Park, Augsburg