Claudia Desgranges

Farben in der Zeit

Dem Thema der Bewegung in der Zeit begegnen wir in den Werken von Claudia Desgranges nachvollziehbar auch im strengen Pinselduktus des Farbauftrags. In kontrollierten, sorgsam gesetzten Farbaufträgen neben- und auch übereinander in mehreren farbvermischenden, lasierenden Schichten werden Bewegung und Zeit für den Betrachter erlebbar. Neben den Abbrüchen steht die neu ansetzende Bewegung, meist eine neue Farbe, jedoch nie in scharfer, abrupter, sondern stets fließender, ineinander übergehender Konturierung.

Dominant scheint die horizontale Bewegung, jedoch auch die vertikale gibt es, die Rhythmus und Akzent, auch Unterbrechung suggeriert oder gemeinsam mit der horizontalen eine Farbverdichtung ähnlich einer textilen Struktur von Kette und Schuss bildet. […] Der Dialog der Farben, aufreizender Kolorismus und harmonisches Changieren sind von suggestiver Sinnlichkeit, bieten ästhetische Anreize des Sehens.

Christiane Zangs, in: Katalog zeitstreifen, Neuss 2004

Die Bilder von Claudia Desgranges können Sie mieten oder kaufen. Wir zeigen Ihnen hier eine beispielhafte Auswahl ihrer Kunst. Wenn Ihnen diese Arbeiten gefallen, stellen wir Ihnen gerne die verfügbaren Werke der Künstlerin vor!

Bilder-Auswahl von Claudia Desgranges

Claudia Desgranges malt mit Acryl bzw. Pigment auf Aluminium. Farbverläufe und Farbkombinationen sind das vorherrschende Thema. Dabei zeichnet sich die Künstlerin durch eine besondere Experimentierfreude mit Farben und ihrer Wechselwirkung aus.

Weitere Beispiele zur abstrakten Malerei (ruhig)
Weitere Beispiele zur abstrakten Malerei (expressiv)

Künstler-Vita

  • 1953 geb. in Frankfurt/Main
  • 1978-84 Studium der Malerei, Kunstakademie Düsseldorf / Abt. Münster,
  • 1984 1. Staatsexamen Kunst/Pädagogik Westfälische Wilhelms-Universität Münster
    2.Staatsexamen Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium, Bonn
  • 1983-93 Lehrauftrag für Malerei a. d. Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • 1994-2006 Kunstpädagogik Museum Ludwig Köln
  • 1988 Kunstfonds Bonn, Progetto Civitella d´Agliano
  • 1993 Preis für Malerei, Anker Bank Köln / Zürich
  • 1996 Projektstipendium Sparkassenstiftung Bonn
  • 2014 Pollock-Krasner Foundation, NY, NYC

Ankäufe

  • Museum Ludwig, Köln
  • Karl-Ernst-Osthaus-Museum, Hagen
  • Ministerium für Stadtentwicklung, Kultur und Sport, NRW
  • Ehemalige Reichsabtei Aachen-Kornelimünster
  • Museum am Ostwall, Dortmund
  • artothek, Köln
  • D H P G , Bonn
  • Sammlung Oppenhoff, Schweiz
  • Warsteiner Brauerei, Haus Cramer, Warstein
  • Winkhaus, Münster / Telgte
  • Axa Nordstern-Versicherungen, Köln
  • Framfab Deutschland AG, Frechen
  • Stadtsparkasse, Köln
  • Stadtmuseum Siegburg
  • Montaplast, Morsbach
  • Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung, Herdecke
  • Clemens-Sels-Museum, Neuss
  • Provinzial-Versicherung, Münster
  • LVM-Versicherung, Münster
  • Deutsche Apotheker- und Ärztebank, Berlin und Düsseldorf
  • Sammlung Edith und Steffen Missmahl, Köln
  • Museum Katharinenhof, Kranenburg
  • Daimler Art Collection, Stuttgart
  • Sammlung Pro Museum, Frankfurt
  • Kunst- und Museumsbibliothek, Köln
  • Robert Bosch Stiftung, Stuttgart
  • verschiedene Privatsammlungen