Jochen Scheithauer

Jochen Scheithauer

Minimalistische Skulpturen und Installationen

Der gelernte Steinmetz studierte an der Akademie für Bildende Künste in München und an der Gesamthochschule in Kassel. Er versteht es in Perfektion, Räume zu gestalten, in dem er auf die vorhandene Architektur reagiert, sie minimalistisch verändert. So wirken Farbe und Form in einer Intensität, die den Betrachter in den Bann zieht, glücklich sein lässt, dass „Betreten erlaubt“ ist. Der Künstler lebt und arbeitet in München.

Die Bilder von Jochen Scheithauer können Sie mieten oder kaufen. Wir zeigen Ihnen hier eine beispielhafte Auswahl seiner Kunst. Wenn Ihnen diese Arbeiten gefallen, stellen wir Ihnen gerne die verfügbaren Werke des Künstlers vor!

Bilder-Auswahl von Jochen Scheithauer

Künstler-Vita

  • 1948 geboren in Kassel
    Ausbildung als Steinmetz
    Studium Akademie der Bildenden Künste München und Gesamthochschule Kassel
  • 1984-97 Mitarbeit im Berufsverband Bildender Künstler und der Galerie der Künstler
  • 2003 Artionale Gegenwartskunst in Münchner Kirchen
    Europa Konkret – Reduktiv, Hünfeld und Warschau
    10-zehn-x, 10 jahre Forum Konkrete Kunst, Erfurt
    Europa Konkret, Technische Universität, Dresden
  • 2004 32 Positionen – 1 Jahr, Museum Modern Art, Hünfeld
  • 2005 Argumenta Lodz Polen Museum Modern Art, Hünfeld
    Riva Glühlampenwerk München
    International Konstruktiv Konret, Motiva – Austria Center, Wien
    Galerie Neher Essen Konkret – Konstruktiv
  • 2006 Skulpturenweg Bruckmühl
    Galerie Stamm Chemnitz „Streifen“ Hommage an Fruhtrunk
    The Intelligible Non-Violent Art, Lodz
  • 2008 Kallmann Museum Ismaning-München mit Klaus-von-Gaffron
  • 2009 Forum Konkrete Kunst Erfurt Hommage an eine Gründergeneration
    50 + XXL BBK Landesverband Bayern
  • 2010 Burghausen Liebenweinturm Rauminstallation
    Galerie Hoffmann Friedberg
  • 2017 Bayrische Landesärztekammer
  • 2017 Forum Konkrete Kunst Erfurt
    Jahresausstellung Rosenheim

Ankäufe

  • Museum für konkrete Kunst, Ingolstadt
  • Sammlung Lütze
  • Bayerische Staatsgemäldesammlung
  • Artothek, Nürnberg
  • Artothek, München
  • Museum of Modern Art, Hünfeld Sammlung J.Blum
  • Forum Konkrete Kunst, Erfurt
  • Sammlung Peter Stechlin, Freiburg
  • Europäisches Patentamt


Nada Jordan

Nada Jordan

Hoch hinaus

Die Künstlerin Nada Jordan setzt sich mit dem jeweiligen Ort auseinander und beklebt Fenster oder Wände mit farbigen Linien, die ein plastisches Ganzes ergeben. Dabei bezieht sie sich auf die umgebende Architektur, berücksichtigt bei Ihren Arbeiten auf Glas aber auch die je nach Tageslicht und Beleuchtung wechselnde Überlagerung mit den Spiegelungen von Außen- und Innenraum.

Auch in den Zeichnungen auf Papier klingt immer wieder das Thema Architektur an. Das Haus als Umgebung und Schutzhülle der Menschen, als Herausforderung und Hybris, als Sinnbild dafür, hoch hinaus zu wollen, immer höher, und am liebsten bis an den (babylonischen) Himmel zu kratzen.

Die Bilder von Nada Jordan können Sie mieten oder kaufen. Wir zeigen Ihnen hier eine beispielhafte Auswahl ihrer Kunst. Wenn Ihnen diese Arbeiten gefallen, stellen wir Ihnen gerne die verfügbaren Werke der Künstlerin vor!

Bilder-Auswahl von Nada Jordan

Die Künstlerin Nada Jordan klebt Linien aus Klebeband und lässt durch ihre unterschiedliche Farben und Helligkeiten den Eindruck räumlicher Gebilde und plastischer Formen entstehen.

Künstler-Vita

  • 1970 geboren in München
  • 1989 – 1991 Studium der Kunstgeschichte an der LMU München
  • 1991 – 1997 Studium der Kunst bei Prof. Fridhelm Klein an der Akademie der Bildenden Künste, München
  • 1994 – 1995 zwei Gastsemester an der Hochschule der Künste in Berlin bei Prof. Katharina Karrenberg
  • 1998 Abschluss des Studiums an der Akademie der Bildenden Künste in München
  • seit 1996 aktive Mitarbeit der Künstlergruppe Caduta Sassi, Organisation von Ausstellungen und Veranstaltungen im Galerieraum Caduta Sassi (Schulstraße und Schwanthalerstraße München) und an anderen Orten
  • 2004 – 2007 Atelierförderung der Landeshauptstadt München

Ankäufe

  • 2002 Ausstellungsbeteiligung im ‚Kunstforum‘, Max-Planck-Institut, München
  • 2002 Videoinstallation im Kirchenraum der St. Martinskirche, Garmisch – Partenkirchen
  • 2003 Teilnahme an der Ausstellung der „Westendstudios 03“, München
  • 2006 Ausstellung der Stipendiaten der Atelierförderung der LH München
  • 2008 Ausstellung „hoch hinaus“ im Projektraum ‚die erste reihe‘, München
  • 2009 Ausstellung „haushoch“ im Bildersaal der Artothek, München
  • 2010 Ausstellung mit Caduta Sassi und Gästen in der Galerie der Künstler, BBK, München
  • 2011 Ausstellung in der Burg30, Burghausen
  • 2012 Ausstellung in der Galerie Filmreif, Burghausen
  • 2013 Rauminstallation in der Großen Rathausgalerie, Landshut
  • 2014 „Zeichnung am Raum“, Glasbau e.V., Pfarrkirchen
  • 2015 „Crepuscule“, Rauminstallation in der Galerie AK68, Wasserburg
  • 2015 „gern gesehen“, Ausstellung in der Orangerie, München


Claudia Desgranges

Claudia Desgranges

Farben in der Zeit

Dem Thema der Bewegung in der Zeit begegnen wir in den Werken von Claudia Desgranges nachvollziehbar auch im strengen Pinselduktus des Farbauftrags. In kontrollierten, sorgsam gesetzten Farbaufträgen neben- und auch übereinander in mehreren farbvermischenden, lasierenden Schichten werden Bewegung und Zeit für den Betrachter erlebbar. Neben den Abbrüchen steht die neu ansetzende Bewegung, meist eine neue Farbe, jedoch nie in scharfer, abrupter, sondern stets fließender, ineinander übergehender Konturierung.

Dominant scheint die horizontale Bewegung, jedoch auch die vertikale gibt es, die Rhythmus und Akzent, auch Unterbrechung suggeriert oder gemeinsam mit der horizontalen eine Farbverdichtung ähnlich einer textilen Struktur von Kette und Schuss bildet. […] Der Dialog der Farben, aufreizender Kolorismus und harmonisches Changieren sind von suggestiver Sinnlichkeit, bieten ästhetische Anreize des Sehens.

Christiane Zangs, in: Katalog zeitstreifen, Neuss 2004

Die Bilder von Claudia Desgranges können Sie mieten oder kaufen. Wir zeigen Ihnen hier eine beispielhafte Auswahl ihrer Kunst. Wenn Ihnen diese Arbeiten gefallen, stellen wir Ihnen gerne die verfügbaren Werke der Künstlerin vor!

Bilder-Auswahl von Claudia Desgranges

Claudia Desgranges malt mit Acryl bzw. Pigment auf Aluminium. Farbverläufe und Farbkombinationen sind das vorherrschende Thema. Dabei zeichnet sich die Künstlerin durch eine besondere Experimentierfreude mit Farben und ihrer Wechselwirkung aus.

Künstler-Vita

  • 1953 geb. in Frankfurt/Main
  • 1978-84 Studium der Malerei, Kunstakademie Düsseldorf / Abt. Münster,
  • 1984 1. Staatsexamen Kunst/Pädagogik Westfälische Wilhelms-Universität Münster
    2.Staatsexamen Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium, Bonn
  • 1983-93 Lehrauftrag für Malerei a. d. Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • 1994-2006 Kunstpädagogik Museum Ludwig Köln
  • 1988 Kunstfonds Bonn, Progetto Civitella d´Agliano
  • 1993 Preis für Malerei, Anker Bank Köln / Zürich
  • 1996 Projektstipendium Sparkassenstiftung Bonn
  • 2014 Pollock-Krasner Foundation, NY, NYC

Ankäufe

  • Museum Ludwig, Köln
  • Karl-Ernst-Osthaus-Museum, Hagen
  • Ministerium für Stadtentwicklung, Kultur und Sport, NRW
  • Ehemalige Reichsabtei Aachen-Kornelimünster
  • Museum am Ostwall, Dortmund
  • artothek, Köln
  • D H P G , Bonn
  • Sammlung Oppenhoff, Schweiz
  • Warsteiner Brauerei, Haus Cramer, Warstein
  • Winkhaus, Münster / Telgte
  • Axa Nordstern-Versicherungen, Köln
  • Framfab Deutschland AG, Frechen
  • Stadtsparkasse, Köln
  • Stadtmuseum Siegburg
  • Montaplast, Morsbach
  • Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung, Herdecke
  • Clemens-Sels-Museum, Neuss
  • Provinzial-Versicherung, Münster
  • LVM-Versicherung, Münster
  • Deutsche Apotheker- und Ärztebank, Berlin und Düsseldorf
  • Sammlung Edith und Steffen Missmahl, Köln
  • Museum Katharinenhof, Kranenburg
  • Daimler Art Collection, Stuttgart
  • Sammlung Pro Museum, Frankfurt
  • Kunst- und Museumsbibliothek, Köln
  • Robert Bosch Stiftung, Stuttgart
  • verschiedene Privatsammlungen