Hubertus Reichert

Hubertus Reichert -  abstraktes Ölgemälde, blaue Farbflächen   Hubertus Reichert -  abstraktes Ölgemälde, rote Farbflächen   Hubertus Reichert -  abstraktes Ölgemälde, grünliche Farbflächen   Hubertus Reichert -  abstraktes Ölgemälde, blaue, grüne und gelbe Farbflächen
Hubertus Reichert -  abstraktes Ölgemälde, orange Farbflächen  

Hubertus Reichert

  Hubertus Reichert - "Palladio“ - Siebdruck, Architektur mit gelben abstrakten Formen   Hubertus Reichert - "Palladio" - Siebdruck, Architektur mit orangen abstrakten Formen auf grünem Grund
Hubertus Reichert - "Palladio" - Siebdruck, Architektur, Raumbeispiel   Hubertus Reichert - "Palladio" - Siebdruck, Architektur mit gelben abstrakten Formen auf orangem und dunklem Grund   Hubertus Reichert - "Palladio" - Siebdruck, Architektur mit schwarzen abstrakten Formen auf blauem Grund   Hubertus Reichert -  abstraktes Ölgemälde, graue Farbflächen, Raumbeispiel

 

Hubertus Reichert | künstlerische Symbiosen vergangener und radikal moderner Positionen

Der Künstler wurde 1952 in Lüneburg geboren und studierte in den siebziger Jahren an der Akademie für Bildende Künste in München bei Prof. K. F. Dahmen. Anfang 1980 verbrachte er in New York mit einem DAAD Stipendium. Hubertus Reichert erhielt 1981 den Staatlichen Förderpreis für Bildende Kunst, München, 1984 das Jahresstipendium der Stadt München, 1988 das Stipendium des Bayerischen Staates für New York und 1991 den Förderpreis der Stadt München. Seine Arbeiten sind in zahlreichen privaten und öffentlichen Sammlungen und Museen vertreten, darunter das Lenbachhaus und die Staatliche Gemäldesammlung in München.