Portrait

Georg Gaigl

1968 geboren in Erding,
1993-1997 Akademie der Bildenden Künste, München
1996/97 Grant »DFJW«, Angers, Frankreich
Lebt und arbeitet in München

Einzelausstellungen (Auswahl):

2016 „sphere“, Galerie Robert Widmann, Munich

2015 „why exist?“, Galerie Robert Widman, Munich

2014 „funkloch“, Galerie „die erste reihe“, Munich

2013 »Georg Gaigl«, c.art, Dornbirn (A)
»FLAIR«, ars agenda, Munich

2010 »lichtung - Neue Décalcagen«, ars agenda, Munich
»aggregatzustand«, c.art, Dornbirn (A)

2008 »aggregatzustand«, die erste reihe, Munich
»knitterschutz«, video installation, 84 GHz, Munich

2007 Galerie »die erste reihe«, Munich

2005 »staunend mich«, City Gallery Pfaffenhofen
Galerie »die erste reihe«, Munich
Video gallery, »Spiegel«, Lothringer 13, Munich

2004 Galerie Artothek, Munich

2003 Galerie PussyArtGalore, Berlin

2001 »Foerderung junger Kuenstler«, Produzentengalerie, Munich
Galerie Ecole des Beaux Artes, Angers (F)

Gruppenausstellungen (Auswahl):

2016 „schemen“, Kunstverein Ebersberg

2011 „auf Papier“, c.art, Dornbirn (A)

2009 "AMBIENT", ars agenda, Munich

2008 "OPENING", ars agenda, Munich
„soundtrack", c.art, Dornbirn, Austria

2006 Fundacion Canal, Madrid, (E)
Galerie AAB de Belleville, Paris (F)
„Bilder, Briefe, Noten LIX", Autorengalerie1, Munich
„Realität und Illusion", Kunstkreis Gräfelfing

2005 Video installation „24h", Verein für Originalradierung, Munich

Video Performances (Auswahl):

2016 „Flucht“, Pathos Theater, Munich

2015 „Miniaturen“, Donaufestival, Krems (A)

„Miniaturen“, Sound of Noise Festival, Dornbirn (A)
„Miniaturen“, Die Bäckerei, Innsbruck (A);
„Mostly Mozart“, Hofspieltheater, Munich

2013 DFB-Kulturstiftung, Martsall, Munich

Weitere Veranstaltungsorte:

ABC-Festival Augsburg, „ortstermine
München" - Deutsches Literaturarchiv Marbach - Museum für Konkrete
Kunst, Ingolstadt - Kunsthalle Bozen - „Musterraum", Pinakothek der
Moderne, Munich - Österreichische Vertretung, New York etc.